Natürlich war nicht damit zu rechnen, dass der FM 14 bei der Pressekonferenz von Electronic Arts auf der E3 auch nur annähernd soviel Raum wie ein FIFA 14 oder Battlefield 4 bekommen würde. Aber: Indirekt war der FM 14 angekündigt, wenn auch nur  in diesem Beitrag  und nicht vom Publisher EA bzw. EA Sports selbst, mal abgesehen von der Lizenzverlängerung für EA Sports-Games mit der FIFA. Aber es hätte auch nicht überrascht, wenn zumindest kurz einmal das FM 14-Logo im Hintergrund neben spärlichen Infos zu sehen gewesen wäre. Nichts dergleichen passierte und damit gibt es weiterhin kein offizielles Lebenszeichen für den FM 14, dafür aber einige neue direkte und eher unschöne Hinweise auf die Zukunft der mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommenen Fussball Manager-Reihe aus dem Hause Bright Future aus Köln.

Hier geht´s zum Update mit der News zum FM 14 Release im Herbst!

Was gar nicht gut bis besorgniserregend aussieht, ist das FM 14-Präsenzleck auf den EA Sports-Webseiten, um es mal so zu nennen. Das Nichts fällt vor dem Hintergrund verstärkter E3-bedingter News-Hektik besonders auf und das gleich an mehreren Stellen: Zum ersten wird ein kommender FM 14 in der News zum Datenbank-Update für den FM 13 vom 6. Juni nicht genannt, obwohl es mehr als an der Zeit wäre, da es Release-Ankündigungen zu den neuen Fussball Managern in der Vergangenheit spätestens im März gab. Dann wurde der Fussball Manager 14, wie oben genannt, bei der EA-Pressekonferenz auf der E3 nicht mit einem Wort genannt, sondern komplett ignoriert (sollte ich doch was übersehen haben im Stream, dann bitte unten einen Kommentar posten, aber auch sonst sind Wortmeldungen in den Kommentaren natürlich hoch willkommen!). Halb so schlimm, könnte man sich denken, denn international steht die FM-Reihe im Schatten vom Sega-Football Manager, also könnte es dann doch anlässlich der E3 wenigstens eine offizielle News von EA geben, die die Ankündigungen zu FIFA 14 & Co. ergänzt. Gibt es aber nicht, auch hier stehen die während der E3-Pressekonferenz genannten neuen Spiele im Fokus und so gar nicht ein FM 14.

fm 14 weiter unsichtbar

Fraglich, ob auch in Zukunft in einem FM 14 so wunderbar an der Taktik und den Laufwegen [ohne großartige Wirkung auf das Match] geschraubt werden kann.

Das letzte, aber leider besonders handfeste schlechte Zeichen ist die offizielle Auflistung der kommenden Core-Titel von EA. Da ist ein FM 14 weder bei den kommenden PC-Spielen zu finden, noch in der Leiste unter „Marken“ überhaupt genannt. Wüsste man nicht, dass es einen FM von EA seit Jahren gibt, man würde es kaum bemerken. Aufschlussreich ist zusätzlich noch, dass EA auf seiner Newsseite unter Blogs auf eine Homepage des FM 12 verweist, die schon längst dicht gemacht hat. Eine Spielereihe, die wichtig für einen Publisher ist, wird sicherlich intensiver und liebevoller betreut.

FM 14: Still ruht der See

Wie ich zuvor schon Mitte Mai in diesem Beitrag anhand einiger Hinweise spekulierte, sieht es nicht danach aus, dass ein FM 14 in Glanz und Gloria ein Comeback schafft und wieder zum Football Manager von Sega aufschließen könnte. Persönlich glaube ich mittlerweile daran, dass – wenn überhaupt – ein FM 14 nur als Download per Origin erhältlich sein wird und eher zum reinen inoffiziellen Datenbank-Update gerät. Mittlerweile wäre es schon überraschend, wenn der FM 14-Entwickler noch Bright Future hieße, das bei seinem neuen Besitzer Travian Games nun im Browserspiel-Segment sein Unwesen treibt. Da wette ich eher auf ein browserbasiertes Anstoss Online als auf einen Bright Future-FM 14. Also: Weil EA die Lizenzen mit der FIFA auch für die FM-Serie verlängerte, sollte es [irgendwann] in Zukunft einen neuen Fussball Manager geben. Ob das ein FM 14 wird, steht aber noch in den Sternen. Nur, bitte, bitte, liebes Electronic Arts, macht keine Sims-Erweiterung daraus. Echt nicht. Zuzutrauen wäre es ihnen ja.