Das Fragezeichen steht hinter dem 3. Mann. Neben Chris Redfield und Leon S. Kennedy wird es in Resident Evil 6 noch einen dritten spielbaren Charakter geben, wie der Publisher Capcom bekannt gab. Und sehr wahrscheinlich finden wir hier den entscheidenden Hinweis darauf, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln wird. Zurück zu altem Horror oder weiter auf dem actionlastigen Weg, den Resident Evil mit dem fünften Teil einschlug.

Er wird ein Söldner sein. Gestählt durch Konflikte in Osteuropa und erfahren im Kampf mit Mutanten. So wird er also höchstwahrscheinlich auch genau gegen diese Gegner antreten – was für mich dafür spricht, dass der unbekannte Dritte eher Chris Redfield ähneln wird. Meine Prognose: Mit der Rückkehr von Leon S. Kennedy werden die Freunde von Teil 4 bedient. In seinen Kapiteln wird es subtiler zugehen und taktisch betrachtet steht eher die kluge Flucht als mutiges Geballer im Vordergrund. Chris Redfield könnte gegen die neue Gegnerklasse, die J´avo, antreten und ausgiebig von seiner Schusswaffe Gebrauch machen. Und der Söldner wird eine Art gebrochener Chris Redfield-Charakter und sich mit den aus Teil 5 bekannten Mutanten abmühen. Deswegen gehe ich auch davon aus, dass wir es trotz den Leon S. Kennedy-Flashbacks insgesamt wieder mit einem eingängigen sechsten Teil zu tun haben werden.