Schön ist es, wenn die User bei Google Suchwörter und Fragen eingeben, bei denen ich selbst ins Schwimmen gerate oder zum Nachdenken angeregt werde. Da gilt: Umso abstruser, desto besser. Außerdem ist nicht jede Frage leicht zu beantworten und manche sind besonders knifflig, wie etwa dieses erste Exemplar:

Wie macht man als Infizierter thirdperson?

Es kommt darauf an. Erst einmal wäre es spannend zu erfahren, womit sich der Gamer infiziert hat. Ist es nur eine kleine Erkältung, würde ich empfehlen den PC oder die Konsole wie gewohnt einzuschalten und ein entsprechendes Spiel zu starten, etwa Max Payne 3. Das sollte als Infizierter durchaus machbar sein. Schwieriger wird es aber bei einer schweren Lungenentzündung oder der Krätze, wenn auch aus verschiedenen Gründen. Aber mit dem gleichen Ergebnis: Third-Person ist dann nicht drin. Entweder, weil im Fall der Lungenentzündung andere Probleme dringlicher sind. Oder vor lauter Kratzen eh nur daneben geschossen wird. Mein Tipp: Lieber gesund thirdperson machen.

Wie braucht man keine Angst vor dem slenderman zu haben?

Meine lustlose Empfehlung: Gar nicht erst Slender, Hospice oder Sanatorium spielen. Was schade wäre. Ein weiterer Vorschlag: Versucht doch den Slenderman pädagogisch wertvoll zu verstehen! Vielleicht ist er ja in Wirklichkeit ein ganz Lieber und nur ein armes Opfer unserer kalten Gesellschaft! Hmm. Vielleicht hat es seinen Grund, warum es in Hospice Hinweise auf seine tote Tochter gibt? Oder: Irgendwas einwerfen, was die Angst unterdrückt. Nur macht das Spiel dann keinen Sinn mehr. Es wäre auch wirklich schade, wenn das Blut nicht in den Adern gefrieren würde, wenn unser sympathischer Freund plötzlich hinter oder neben uns steht. Man könnte sich dem Slenderman auch tagsüber im Hellen stellen und den Ton leise drehen. Oder direkt dabei Schlager hören. Aber auch dann würde es sich nicht lohnen, Slender oder eine der Variationen davon zu spielen.

Wie soll man an solch einem Ort keine Angst vor dem Slenderman haben? Vielleicht in dem man ihm eine Chance gibt und sich Zeit nimmt ihm zuzuhören und ihn zu verstehen? Schließlich ist er doch auch nur ein Mensch. Oder?!

Zweitklassige Kampfhunde

Hier bin ich annähernd ratlos, der User landete tatsächlich bei Orbis vs. Durango, meinem kleinen Überblick und Vergleich über die mögliche Hardware der beiden kommenden Microsoft– und Sony-Konsolen. Aber vielleicht ist diese – nur auf den ersten Blick – kaum nachvollziehbare Verknüpfung in Wirklichkeit ein magischer Fingerzeig. Wer weiß, möglicherweise spielen Xbox720 und PS4 von Anfang an in der zweiten Liga, während oben der gute alte PC mit einem modernen Steam den Konsolen den Finger zeigt. Oder die Steam Box kommt. Oder Streaming lohnt sich doch. Oder Orbis und Durango werden so großartige Kampfhunde, dass es schnurz ist, in welcher Klasse sie spielen. Weiter geht´s: Beim letzten Suchbegriff stand ich erst auf dem Schlauch, bevor mir auffiel, dass ich hier sogar konkret (!) weiterhelfen kann:

Origin behauptet Email gibt es schon

Echt clever, diese flauschige Onlineplattform von Electronic Arts mit integrierten Ausspähfeature ! Da denkt man Origin kann nix und dann das! Hammer! Und ich war mir sicher, Email ist völlig neu und dann kommt Origin naseweis daher und behauptet, dass es Email schon gibt?! Letztlich ging es wohl bei dem Suchbegriff um ein konkretes Anliegen. Und das Problem kommt mir sogar bekannt vor. Denn ich hatte das auch schon, wie mir wieder einfiel. Wenn man mit der PS3 ein EA-Game mit Onlinefunktionen spielt, eröffnet man über das PSN-Konto einen Origin-Account (sogar nach einer manuellen Freigabe…Datenschutz und so!). Bei allen weiteren Anmeldungen loggt sich dann der Gamer automatisch über das PSN bei Origin ein. Das ist so komfortabel gelöst, dass das eigene Origin-Konto in Vergessenheit geraten kann. Und wenn der User dann am PC einen neuen Account mit der gleichen E-Mail-Adresse anlegen will, gibt es die oben erwähnte Fehlermeldung. Also: Keine Panik, sehr wahrscheinlich wurde der Account nicht geknackt. Einfach die bekannten Daten eingeben und sich mit Blick auf die persönliche Spielhistorie wundern, was EA alles über einen weiß, obwohl man selbst mit Origin eigentlich nichts weiter zu tun hat…