Sony und Microsoft bringen sich in Stellung: Die Gerüchte um die Services und die Hardware der neuen Konsolen verdichten sich und während weit und breit kein Dementi der beiden Konzerne zu hören ist, bleibt es an der Entwickler- und Publisherfront auffällig ruhig. Wie es ausschaut, werkeln die Hersteller im dunklen Kämmerlein an den Games, die zum Launch oder in der Zeit kurz nach dem Release von PlayStation 4 bzw. Orbis und der Xbox 720 bzw. Durango erscheinen werden. Schauen wir doch mal, wie der Stand der Dinge ist:

Infinity Ward: Das ein Call of Duty früher oder später für die neuen Konsolen erscheinen wird, ist klar. Weil  Call of Duty jährlich im Spätherbst erscheint, ist es gut möglich, dass es für eine oder beide Konsolen sogar ein Launchtitel wird. Da 2013 wieder – der bisherigen Reihenfolge nach – ein Modern Warfare-Teil an der Reihe ist, wäre es ein ordentliches Zugpferd für die Konsolen. Infinity Ward hat bislang ein Stellenangebot für einen Spieleentwickler bzw. Animationsexperten veröffentlicht, der Erfahrung und Interesse an der Arbeit mit Next-Gen-Technologie hat. Da geht was und es müsste dem Teufel zu gehen, wenn es sich nicht um Call of Duty handelt.

Bethesda: Von dem Unternehmen selbst ist in naher Zukunft wenig zu erwarten- dafür ist der Release von Skyrim noch zu frisch. Aber Bethesda wird die Arbeit nicht einstellen. Sie suchen nach erfahrenen Programmierern, die für ein unangekündigtes Game der nächsten Konsolengeneration tätig sein sollen. Mein Tipp: Fallout 4.

Crytek: Da ist einiges drin. Das ein neues Crysis kommen wird, ist angekündigt und eh ähnlich eindeutig wie bei Call of Duty. Die Entwicklung von Homefront 2 ist mittlerweile bestätigt, eine Ankündigung zu TimeSplitters 4 liegt in der Luft. Dass Crytek längst an einem Titel für die neue Xbox 720 arbeitet, gilt als gesichert – schließlich hat ein Crytek-Mitarbeiter den Codenamen Durango der Xbox 720 ausgeplaudert. Mein Tipp: Crysis 3 kommt noch für die aktuelle Konsolengeneration, TimeSplitters 4 oder ein noch unbekannter Titel wird ein exklusiver Launch-Titel für die Xbox 720, während Homefront 2  zu einem späteren Zeitpunkt auf PlayStation 4 und Xbox 720 erscheinen wird.

Remedy: Ganz elegant hat das Studio in seinem Alan Wake-Forum nach mehr als 20 neuen Mitarbeitern Ausschau gehalten, die an einem Spiel für die neuen Konsolen arbeiten sollen. Aufgrund der Nähe zu Microsoft tippe ich darauf, dass ein Remedy-Titel im Start Line-Up der Xbox 720 sein wird. Vielleicht wird es ein neuer Alan Wake-Teil werden – aber es ist natürlich möglich, dass Remedy (auch) an einer neuen Franchise arbeitet, mit der beide Konsolen bedient werden können.

Sega: Es geht um den guten alten Sonic. Der soll auch in der nächsten Konsolengeneration nicht fotorealistisch dargestellt werden, sondern weiterhin comic-artig animiert in einer bunten Welt umherspringen und rasen. Mit den neuen Möglichkeiten durch die verbesserte Hardware soll die Spielwelt aber „überzeugender“ dargestellt werden.

Square Enix: Dort scheint schon gewaltig an neuen Techniken gearbeitet worden zu sein. Mit der hauseigenen „Luminous“-Engine sollen fotorealistische Next-Gen-Grafiken erstellbar sein. Zudem soll die Spielentwicklung um rund ein Drittel günstiger und schneller werden. Es würde mich wundern, wenn Luminous nichts mit einem kommenden Final Fantasy oder einem anderen J-RPG zu tun haben sollte. Näheres dazu ist aber nicht bekannt.

Naughty Dog: Ohne irgendeinen Beleg oder sonstigen Hinweis verwette ich meinen Hintern darauf, dass zum Release der PlayStation 4 auch Uncharted 4 erscheint.

Diese Artikel könnten euch noch interessieren:

Xbox 720: Mit Blu-ray

Orbis vs. Durango

Code Durango

PlayStation Vita: Summer Games